Das Kettenschloss: Nur das Beste von ABUS, Kryptonite & AXA!

kettenschloss

Es geht um das Kettenschloss.

Wer sein Fahhrad tagtäglich verwendet, um zur Arbeit zu fahren oder den Einkauf zu erledigen, der sollte das Gefährt gut vor Diebstählen schützen.

Vor allem in der Stadt kommt es immer wieder vor, dass Fahrräder entwendet werden.

Und damit Ihnen genau das nicht passiert, sollten Sie Ihr Rad mit einem hochwertigen Fahrradschloss z.B. einem Kettenschloss sichern.

Dieser Schlosstyp gilt als besonders robust und sicher.

In diesem Beitrag erfahren Sie alles das ,was Sie wissen müssen um das passende Schloss auszuwählem, dazu gibt es natürlich auch Empfehlungen von mir und ich hab verschiedene Testsieger recherchiert.

Der Aufbau eines Kettenschlosses

Ein Kettenschloss sieht im Grunde genau so aus, wie man sich das bei dem Namen so vorstellt.

Es sind einzelne Glieder aus Metall zu einer Kette geformt und verschlossen wir das Konstrukt von einer Art Vorhängeschloss.

Die Kettenglieder bestehen in der Regel aus einem hoch robusten Stahl, sodass auch mit Scheren und Bolzenschneidern keine Möglichkeit besteht, das Schloss zu durchtrennen.

An den beiden Enden dieser Ketten wird schließlich ein Schließmechanismus, das eigentliche Schloss angebracht.

Dieser besteht ebenso aus Stahl, einzig ein Kunststoffmantel sorgt meist für eine ansprechende Optik.

Wie bei den meisten Schlosstypen haben Sie auch beim Kettenschloss die Qual der Wahl, da es sowohl Schlösser zu kaufen gibt, die mit einem Schlüssel geöffnet werden, als auch Modelle mit einem Zahlenverschluss.

Die Kette selbst sieht man übrigens in den meisten Fällen nicht, denn zum Schutz des Rades und auch des Schloss ist die Kette bei den meisten Schlössern verkleidet.

Wenn Sie auf die Verwendung einer reinen Kette setzt wollen, dann müssen Sie einige Nachteile in Kauf nehmen.

So kann sie Rost ansetzen, auch Schäden am Rahmen des Fahrrads können entstehen.

Zu empfehlen sind aber ganz klar die Schlösser, die mit Nylon oder Gummi geschützt werden.

Hier wird das Stahlschloss nicht nur vor Regen geschützt, auch der Rahmen kann von den massiven Kettengliedern nicht zerkratzt werden.

Meine Empfehlungen

Hier finden Sie eine Auswahl der Kettenschlösser die sich als besonders hochwertig und sicher ausgezeichnet haben.

Ich muss dazu gestehen, dass ich gerade was die Kettenschlösser angeht ein großer Fan der Marke Kryptonite bin. Das heisst aber nicht, dass andere Schlösser nichts taugen, ganz im Gegenteil.

Kettenschlösser von ABUS

SchlossSicherheitMeine Bewertung
ABUS CityChain Granit X-Plus 1060*Sehr guter Schutz bei hohem Diebstahlrisiko
ABUS Citychain 1010*Sehr guter Schutz bei hohem Diebstahlrisiko
ABUS Catena 685*Diebstahlschutz bei geringem Diebstahlrisiko

Kettenschlösser von Kryptonite

SchlossSicherheitMein Rating
Kryptonite Fahgettaboudit*Extrem hoher Schutz bei jedem Diebstahlrisiko
Kryptonite Evolution Series 4*Hoher Schutz bei mittlerem bis hohem Diebstahlrisiko
Kryptonite New Yorl Chain 1210*Guter Schutz bei mittlerem bis hohem Diebstahlrisiko

Kettenschlösser im Test

Schaut man sich mal die verschiedenen Fahrradschloss-Typen an, dann könnte man schnell denken, dass die Kettenschlösser in einem Test nicht besonders gut aussehen.

Das stimmt aber nicht.

Verfolgt man mal die Tests von z.B. Stiftung Warentest oder großen Fahrrad Magazinen, dann wird schnell klar, dass sich viele der großen und wuchtigen Kettenschlösser keinen Vergleich scheuen müssen, oft schneiden sie in einem solchen Test sehr gut ab.

Und genau aus diesem Grund habe ich mal den einen oder anderen Testsieger für Sie portraitiert.

Abus Granit City Chain X-Plus 1060

Nicht nur für Fahrräder, sondern auch für Roller und Mopeds eignet sich das super massive Granit City Chain X-Plus 1060 von Abus.

Die Sechskantkette schützt sicher vor allem was nach Dieb und Räuber aussieht. So hat das Schloss schon in diversen Testungen überzeugt und immer sehr gut abgeschnitten.

buyout-botton-1a

Kryptonite Fahgettaboudit

Es gibt Fahrradschlösser oder in diesem Falle Kettenschlösser, da möchte man sich regelrecht vorstellen, wie ein vermeintlicher beim Anblick Dieb richtig schwer Schlucken muss. Genau so ein Schloss ist das Kryptonite Fahgettaboudit.

Der Name ist abgewandelt aus dem Spruch „Forget about it – Vergiss es einfach“, und dass dieser Name Programm ist konnte das Schloss z.B. in den Testungen von den Magazinen ebike und bike beweisen.

buyout-botton-1a

AXA Cherto Compact 95

Die große Überraschung des 2015er Fahrradschloss Test von Stiftung Warentest war wohl das AXA Cherto Compact 95.

Das Kettenschloss von AXA ist sicher ohne dabei zu schwer und klobig zu werden und das beste ist der günstige Preis, der die meisten Konkurenten deutlich unterbietet. Von Warentest gab es damals übrigens eine 2,0 also ein gut.

buyout-botton-1a

Quellen: Aktiv Radfahren 01/2008, Stiftung Warentest 07/2017, bikesport 07/2005, bike 05/2008;

Weitere Testsieger unter den Fahrradschlössern finden Sie in meiner Übersicht zum Thema Fahrradschloss Test.

Vorteile und Nachteile

  • Sehr hoher Schutz
  • Super flexibel im Einsatz
  • Leicht zu transportieren
  • Oft günstiger bei ähnlich hohem Schutz
  • Oft sehr schwer
  • Viele schwarze Schafe

Vorteile von Kettenschlössern

Die Kettenschlösser für Zweiräder gelten wohl als die beliebtesten und am weitesten verbreiteten Fahrradschlösser.

Das hängt mit den zahlreichen Vorteilen zusammen, die Ketten mit sich bringen.

Vorallem sind Schlösser die aus einer Kette bestehen einfach mal super einfach im Handling.

Mit einem Kettenschloss ist es kein Problem, das Fahrrad an einem Baum anzuschließen.

Es ist auch kein Problem den Rahmen und zumindest einen Reifen an einem festen Objekt anzuschließen.

Sofern das Modell eine ausreichende Länge besitzt, ist die Flexibilität enorm, sodass in jeder Situation eine geeignete Anbringung sicher ist.

Bügelschlösser aber auch FAltschlösser haben hier oft das Nachsehen.

Und auch die hohe Sicherheit eines solchen Schlosses ist ein wichtiger Vorteil.

Dank der dicken Ketten aus Stahl haben Kriminelle mit einem Bolzenschneider und Zangen nur selten eine Chance, das Bike zu stehlen.

Voraussetzung dazu ist natürlich, dass die Kettenglieder tatsächlich dick genug sind bzw. es sich nicht um ein billig Schloss handelt.

Mit einem Trennschleifer wäre ein Panzerkettenschloss dann zwar immer noch zu knacken, aber in der Öffentlichkeit ist der Einsatz solcher Geräte eher nicht zu erwarten.

Ein dritter wichtiger Punkt ist der leichte Transport.

Bei einem Kettenschloss keine Halterung notwendig, die Kette kann einfach um die Rahmenrohre geschlungen werden.

Falls Sie das nicht wollen, können SIe das Schloss auch einfach über der Schulter tragen.

Nachteile von Kettenschlössern

Neben vielen Vorteilen hat ein Kettenschloss auch gewisse Nachteile zu verzeichnen.

Unter anderem muss hier das hohe Gewicht genannt werden.

Aufgrund der robusten Glieder eines Kettenschlosses fällt das Gewicht oft derart hoch aus, dass ein Bügelschloss oder ein Faltschloss ist in der Regel eine echte Alternative werden.

Ein Vorteil, der auch ein Nachteil sein kann ist die Anbringung am Rad.

Es geht zwar schnell und einfach, das Rad um eine Stange zu wickeln, allerdings kann sich das Schloss während der Fahrt stets bewegen und klappern.

Nach langer Benutzung kann dies zu einer Abnutzung des Lackes führen und der Rahmen wird kleine Beschädigung aufweisen.

Allerdings wird wohl in den meisten Fällen die Sattelstange herhalten müssen und die ist ja in den meisten Fällen nicht lackiert.

Besonders flexibel im Einsatz

Da das Kettenschloss besonders flexible ist, kann es auch in unterschiedlichen Situationen verwendet werden.

So kann das Fahrrad z.B. an Bäumen, Laternen, Pfählen und natürlich Fahrradständern abgeschlossen werden.

Wird eine Kette in ausreichender Länge verwendet, so können gar mehrere Fahrräder auf einmal gesichert werden.

Doch nicht nur für Fahrräder, auch für Tore und andere Türen kann ein solches Kettenschloss verwendet werden.

So kann mit einem solchen Schloss etwa eine Scheunentüre recht einfach vor dem Öffnen durch Dritte geschützt werden.

Sie könnten auch einen Kinderwagen oder Moped sicher.

Kleine Kettenschlösser sind auch im Garten eine echte Hilfe, denn man kann damit Sachen dafür schützen dem WInd zu Opfer zu fallen und sie einfach festketten.

Häufige Fragen

Welches ist das beste Kettenschloss?

Kettenschlösser müssen, wie alle anderen Schlösser auch vor Dieben schützen und da gibt es so einige Modelle die bereits mehrfach bewiesen haben, dass sie das können.

Fragt mich jemand nach dem besten Kettenschloss, dann würde ich mit New York Legend Chain 1515 antworten.

So sicher das Schloss auch ist, es ist deutlich teurer als die meisten anderen Schlösser und lässt sich durch sein hohes Gewicht nur schwer transportieren.

Bombensicher ist es aber allemal.

Wie bekommt man ein Kettenschloss auf?

Sollten Sie alle Schlüssel verloren haben und ein wirklich hochwertiges Kettenschloss z.B. von ABUS oder Kryptonite besitzen, viel Erfolg…

Diese Schlösser sind nicht dazu da einfach geöffnet zu werden.

Mit Hilfe aus dem Werkzeugkasten ist auch nicht zu rechnen, denn ein Bolzenschneider kann diese Schlösser nicht öffnen.

Da hilft dann nur ein Trennschleifer mit dem passenden Sägeblatt.

Ist ein Kettenschloss besser als z.B. ein Bügelschloss?

Die Antwort ist hier ziemlich eindeutig Ja und Nein.

Ein Kettenschloss hat in Sachen Flexibilität und Handling ganz klare Vorteile. Dazu lässt es sich um jedes Objekt legen und einfach transportieren.

Gegen die Sicherheit die ein wuchtiges Bügelschloss bietet kann aber auch ein Kettenschloss nicht punkten. Trotzdem gibt es genug Kettenschlösser die jeden Diebstahlversuch sicher vereiteln werden. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Fahrradschloss mit höchster Sicherheitsstufe.

Zusammenfassung

Wenn Sie ein besonders flexibles Fahrradschloss suchen, das sich ohne große Umstände transportieren lässt und Ihnen keine Schwierigkeiten bereitet, wenn Sie Ihr Rad an immer neuen Stellen abschließen müssen, dann ist ein Kettenschloss sicher die beste Wahl.

Alleine die Fakten, dass die Ketten einfach um die Sattelstange oder über die Schulter geworfen werden können sprechen für diese Schlösser.

Worüber Sie sich allerdings auch klar sein sollten, diese Schlösser sind nicht ganz leicht und in Sachen Sicherheit ist ein Bügelschloss immer die bessere Wahl.

Das beudetet natürlich nicht, dass Kettenschlösser nicht auch vor Diebstahl schützen, aber Bügelschlösser sind einfach die sichersten Fahrradschlösser.

Sie lesen gerade: Das Kettenschloss: Nur das Beste von ABUS, Kryptonite & AXA!


Diesen Beitrag teilen…
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone